Automatisiertes Marketing!!

Was versteht man unter automatisiertes Marketing?

Der Anteil an Routinen im Arbeitsalltag und Marketing ist oft höher, als gemeinhin angenommen. Wenn der Inhalt einer Kundenmitteilung steht, beginnt das technische Verwalten und Versenden. Kundengruppen und Spezifikationen werden zugeordnet. Passende und vorteilhafte Versandzeitpunkte müssen geplant und umgesetzt werden. Ablage, Archiv und Dokumentation der ergriffenen Marketingmaßnahmen kosten zusätzliche Kapazität.

Marketing folgt organisatorisch und technisch wiederkehrenden Rahmenbedingungen. Jede im Vorfeld geschaffene Erledigungsroutine vereinfacht den Vorgang und senkt den entstehenden Aufwand. Die Automatisierung erlaubt, Marketing und Werkzeuge “auf Halde” vorzuproduzieren. Aktionen, Anschreiben, Informationen, Newsletter und alle anderen Kommunikationsmittel warten auf einen einfachen Knopfdruck, um ausgelöst zu werden. Alle anlassbezogenen, individualisierten und regelmäßigen Marketingmaßnahmen wie beispielsweise Geburtstags- und Jubiläumsgrüße werden nicht vergessen.

Pfadbildung für automatisiertes Marketinghand, leave, marker

Ein Klassiker im automatisierten Emailmarketing sind vorbereitete Willkommensserien. Der Erstkontakt durch einen Interessenten wird eine automatische und zeitnahe Willkommensbotschaft gesandt. Einige Tage später wird eine Nachfassmail verschickt, die ein besonderes Angebot enthält. Ein Gutschein, Sonderangebot oder Newsletteranforderung wird in diesem Automatisierungsschritt gerne verwendet. Je nach Auslegung wird das mehrstufige automatische Ansprechen entsprechend Empfängerverhalten fortgeführt. Sollte es zu einer ersten Bestellung kommen, greift der Versandpfad für Neukunden. Interaktive Interessenten werden beim Emailmarketing inhaltlich von inaktiven Empfängern getrennt. Die diversen Nachrichtenpfade werden in Inhalt, Frequenz und Intervall der jeweiligen Empfängergruppe angepasst. Automatisiertes Marketing erfasst neben Interessenten und Neukunden Bestands- und ehemalige Kunden.

Geschäftliche Vorteile!

Im Marketing gibt es keinen preiswerteren Kontaktkanal als das Emailmarketing. Wenn es allerdings ob seiner niedrigen Kosten billig wirkt, verliert es seine nahezu unbegrenzten Wirkungsmöglichkeiten. Auch in automatisierten Vorgängen muss für individuelle Ansprache des Kunden gesorgt werden. Wirtschaftspsychologische Erkenntnisse helfen dabei, zielgruppengenaue Ansprache und Kontaktpflege aus im automatisierten Status zu berücksichtigen. Typische Beispiele sind Versandzeitpunkte. Am Wochenende, montags und nach Feiertagen kollidiert das eigene Emailmarketing oft mit hohem Mailaufkommen anderer Versender. Freitags müssen die “Wochenendlaune” und das mutmaßlich geschäftlich “inaktive” Wochenende berücksichtigt werden. Anderseits können interessante private Empfängerkapazitäten jenseits des Arbeitsalltags gezielt angesteuert werden. Branchenspezifisch werden beispielsweise Dienstleistungen und Produkte aus dem “Schöne Leben” Bereich gegebenenfalls während der Postfachprüfung in der Freizeit aufmerksamer aufgenommen.

Persönliche und private Vorteile!

Auch wenn es sich wie eine Binsenweisheit anhört, darf das Potenzial der Steigerung an Arbeitseffizienz nicht vernachlässigt werden. Insbesondere für Einzel- und Kleinunternehmer bedeutet automatisiertes Emailmarketing, wertvolle Arbeits- und Lebenszeit zu organisieren und einzusparen. Vorbereitete Automatismen verschaffen Freiraum. Wenn das virtuelle “Marketingbüro” verlassen wird, ist wirklich Feierabend. Das automatisierte Marketing kann Arbeitsspitzen, die durch überraschend hohes Mailaufkommen entstehen, abfedern und besser verteilen. Vorbestimmte Auslösungszeitpunkte können mit automatischer Datenerfassung kombiniert werden und so auch in verwandten Arbeitsfeldern wie der Kundenstammpflege den Arbeits- und Zeitaufwand senken. Wie nebenbei sorgt Automatisierung für das Minimieren einer fast nicht zu verhindernden menschlichen Eigenschaft, dem Vergessen.

Kontrolle der Automatismen!

File:Marketing Digital.jpg

Ähnlich, wie ein geübter Autofahrer intuitiv an der normalen Verkehrsroutine teilnimmt und ungewöhnliche Vorkommnisse zu sofortiger Aufmerksamkeit führen, sollte jede Automatisierung “Alarm” geben können. Insbesondere im Bereich der Vorgangskontrolle beispielsweise nach einer Bestellung geben Transaktionsnachrichten oder Trackingnachrichten dem Auftraggeber und Empfänger Sicherheit. Aktuelle und akute Entwicklungen “außer der Reihe” sollten mittels gesonderter Indikatoren den betroffenen Routinevorgang sofort auf den Schirm des Emailmarketings bringen.

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen